/

Glasbearbeitung und -veredelung

Glasbearbeitung und -veredelung

Die Glasindustrie verfügt über viele verschiedene Produktionstechniken und zusätzliche Materialien, mit denen sich hochwertige Glasprodukte weiterverarbeiten und veredeln lassen. Flachgläser zum Beispiel. So werden sie zu wertvollen Alltagshelfern, wenn sich Fensterscheiben von selbst reinigen oder dazu beitragen, die Heizkosten zu senken. Oder veredelte Hohlgläser: Sie kommen u. a. dann zum Einsatz, wenn uns Krankheiten plagen, als Ampullen, Medizinfläschchen, Karpulen (Spritzenkörper) oder Spritzensysteme. Und unsere Getränkeflaschen oder Parfümflakons bekommen dank außergewöhnlicher Schleifmuster, Gravuren oder kreativer Bedruckungen eine besondere Note. 

Ob Bauindustrie, Architektur, Möbel- oder Automobilindustrie – kaum eine Branche und nur die wenigsten Menschen kommen ohne veredelte und bearbeitete Flach- und Hohlgläser aus.

In Deutschland zu Hause, auf der ganzen Welt präsent – dieser Wahlspruch gilt auch für viele der Unternehmen, die im Bereich Glasbearbeitung und -veredelung tätig sind. Und in Bezug auf die Produktions- und Umsatzzahlen ist die Flachglasveredelungs- und -bearbeitungsindustrie innerhalb des deutschen Glasmarkts die unangefochtene Nummer eins. Die Fachgruppe Glasbearbeitungs- und -veredelungsindustrie ist ein Zusammenschluss der Hersteller von veredeltem und bearbeitetem Flach- und Hohlglas.

Hochentspiegelte Abdeckgläser

Eine innovative Anwendung von Glas ist der Einsatz in Form von hochentspiegelten Abdeckgläsern für Autoarmaturen und Kombiinstrumente. Sie minimieren störende Blendungen im Armaturenbereich des Fahrzeugs. Das ist besonders für Fahrer von Cabriolets und Nutzfahrzeugen von großer Bedeutung. Ein weiterer Vorteil von Glas im Armaturenbereich: Es ist sehr alterungsresistent und kratzfest.

Blendarme Fahrzeugrückspiegel

Da die Intensität und der Blauanteil der Fahrzeugscheinwerfer durch neue Techniken wie Xenon- oder LED-Scheinwerfer in Zukunft weiter steigen werden, werden blendarme Fahrzeugrückspiegel immer wichtiger. Die deutsche Glasindustrie hat speziell dafür Fahrzeugrückspiegel entwickelt, die aufgrund innovativer Beschichtungstechnologien deutlich blendreduziert sind. Dank des Schichtaufbaus wird das unterschiedliche Tag- und Nachtsehen des menschlichen Auges adaptiert. Und das erleichtert das Autofahren selbst bei steigendem Anteil von Xenon-Scheinwerfern erheblich.

Wirtschafts- und Kristallglas

Die Kristall- und Wirtschaftsglasindustrie wendet sich mit Trinkgläsern und anderen Glaswaren, z. B. Vasen oder andere Dekoartikel, für Tisch und Küche an den Endverbraucher und die Gastronomie.

Kontakt

Bundesverband Glasindustrie e.V.
Am Bonneshof 5
40474 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211/ 4796 - 134
Fax: +49 (0)211/ 9513 751
E-Mail: info(at)bvglas.de
Internet: www.bvglas.de