Glasindustrie gründet erstes Energieeffizienz-Netzwerk

BV Glas ist Teil der Netzwerkinitiative der Bundesregierung

Energieeffizienz ist eine der zentralen Forderungen, die an die Industrie gestellt werden. In der Glasindustrie ist das Thema bereits seit vielen Jahren fest verankert. So hat der BV Glas auch nicht gezögert, Ende 2014 einer Initiative der Bundesregierung Deutschland zur Gründung sogenannter Energieeffizienz-Netzwerke beizutreten. Wie zahlreiche andere Wirtschaftsverbände hat er sich dadurch bereit erklärt, Energieeffizienz-Netzwerke zu gründen. Das erste wurde am 20. August aus der Taufe gehoben.

Der BV Glas hat am 20. August sein erstes branchenübergreifendes Energieeffizienz-Netzwerk mit dem Namen „Rennsteig-Energie“ gegründet. Dem Netzwerk, das bis zu 15 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen der Rennsteigregion umfassen soll, gehören die Glashersteller Gerresheimer Tettau, Heinz-Glas und Wiegand-Glas an. Zwar ist die Einführung von Energiemanagementsystemen nach ISO 50.001 für die Unternehmen der Glasindustrie längst Standard. Trotzdem macht die Gründung von Energieeffizienz-Netzwerken Sinn. „Das physikalisch-technische Energieminimum ist bei der Produktion zwar fast erreicht. Durch die Gründung von Energieeffizienz-Netzwerken kann die Glasindustrie jedoch ihren hohen Stand bei der Energieeffizienz dokumentieren und gegebenenfalls weitere Einsparpotenziale heben“, erläutert Dr. Johann Overath, Hauptgeschäftsführer der Bundesverbands Glasindustrie e.V. Die Gründung weiterer Energieeffizienz-Netzwerke in der Glasindustrie ist daher bereits in Planung.

Kontakt

Bundesverband Glasindustrie e.V.
Am Bonneshof 5
40474 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211/ 4796 - 134
Fax: +49 (0)211/ 9513 751
E-Mail: info(at)bvglas.de
Internet: www.bvglas.de