Sie befinden sich hier:  Startseite > Die Branche > Glasbranchen

Die Teilbranchen der deutschen Glasindustrie auf einen Blick

Die Produktpalette der deutschen Glasindustrie ist historisch gewachsen äußerst breit. Sechs Branchen befassen sich mit der Glasherstellung für ganz unterschiedliche Anwendungen:

  • Die Flachglasindustrie und die Flachglasveredelung und -verarbeitung fertigen Flachgläser für Bauwirtschaft und Architektur, für den Automobil- und Fahrzeugbau und die Möbelindustrie.
  • Die Behälterglasindustrie stellt Glasverpackungen allerArt für die Getränke- und Ernährungsindustrie,für Arzneimittelherstellerund für dieKosmetikbranche her.
  • Die Produkte der Gebrauchs- und Spezialglashersteller finden vielfältige Anwendung. Hauptabnehmer sind Investitionsgüterhersteller wie die Elektroindustrie (Displayglas, Beleuchtungsglas), die Feinmechanik und Optik (optische Gläser) sowie die Bereiche Anlagenbau, Nachrichten- und Umwelttechnik (optische Glasfasern, Spezialflachgläser). Weitere Abnehmer für Spezial- und technische Gläser sind Chemie, Medizin und Wissenschaft.
  • Die Kristall- und Wirtschaftsglasindustrie wendet sich mit Trinkgläsern und anderen Glaswaren für Tisch und Küche an den Endverbraucher und die Gastronomie.
  • Die Mineralfaserindustrie produziert Dämmstoffe für den Bau (Glas- und Steinwolle) und fertigt Verstärkungsfasern für die Kunststoffindustrie sowie textile Glasfasern (z. B. Garne) für die Textilindustrie.

Login zum Mitgliederbereich

Haben Sie noch keine Zugangsdaten? Hier können Sie sich registrieren.